Willkommen auf der Website der Gemeinde Muolen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Muolen

Coronavirus: Entscheide Bundesrat vom 18. Oktober 2020

Coronavirus: Einschränkungen für private Veranstaltungen, keine öffentlichen Versammlungen von mehr als 15 Personen, ausgeweitete Maskenpflicht und Homeoffice Verschärfte Massnahmen per 19. Oktober 2020

Der Bundesrat hat an einer ausserordentlichen Sitzung am 18. Oktober 2020 mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen.

Ab Montag, 19. Oktober, sind im öffentlichen Raum spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen verboten. In öffentlich zugänglichen Innenräumen muss eine Maske getragen werden.

Eine Maskenpflicht gilt zudem in allen Bahnhöfen, Flughäfen und an Bus- und Tramhaltestellen. Er hat zudem Regeln für private Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen aufgestellt.

Ausserdem darf in Restaurants, Bars und Clubs nur im Sitzen konsumiert werden. Nach Konsultation der Kantone hat der Bundesrat die «Covid-19-Verordnung besondere Lage» entsprechend angepasst.

Darin ist neu auch die Empfehlung zum Homeoffice verankert.

 

Zusammenfassend: Diese Vorgaben gelten ab 19.10.2020 schweizweit:

a) In Innenräumen gilt eine gesetzliche Maskenpflicht für:

- Restaurations-, Bar- oder Clubbetriebe, Diskotheken und Tanzlokale

- alle öffentlichen Veranstaltungen

- private Veranstaltungen ab 15 Personen

- öffentlich zugängliche Innenräume von Einrichtungen und Betrieben sowie in Zugangsbereichen des öffentlichen Verkehrs (Bahnhof, Flughafen)

b) In Aussenräumen gilt gesetzliche eine Maskenpflicht für:

- private Veranstaltungen ab 15 Personen

- politische Kundgebungen

- Wartebereiche des öffentlichen Verkehrs (Bahn, Bus, Tram, Seilbahnen etc.)

 

Bei öffentlichen Veranstaltungen bis 1000 Personen in Aussenräumen muss das Schutzkonzept die erforderlichen Schutzmassnahmen

vorsehen (je nachdem Distanz, Gesichtsmaske und/oder Kontaktangaben). Zusätzlich gilt die Pflicht zur Bildung von Sektoren bei

öffentlichen Veranstaltungen ab 100 Personen. Es besteht somit keine generelle Maskenpflicht. Es ist allerdings davon auszugehen, dass an Veranstaltungen,

an denen die Distanzhaltung nicht sichergestellt werden kann, Schutzmasken Teil des Schutzkonzeptes sind.

 

Eine Sitzpflicht gilt für die Konsumation von Speisen und Getränken:

- in Restaurations-, Bar- oder Clubbetrieben, Diskotheken und Tanzlokalen (auch Terrassen)

- an allen öffentlichen Veranstaltungen

- an privaten Veranstaltungen ab 15 Personen

 

Kontaktangaben müssen gesetzlich erhoben werden:

- in Restaurations-, Bar- oder Clubbetrieben, Diskotheken und Tanzlokalen, nach je spezifischen Regeln.

- an privaten Veranstaltungen ab 15 Personen


Dokumente U776bersichtsgrafik_19.10._DE.PDF (PDF, 1411.1 kB)
FAQ_Maskenpflicht_private_Veranstaltungen_und_Home_Office.pdf (pdf, 569.1 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Okt. 2020
  • Druck Version
  • PDF